Tel: +43 69917287177

Seelen- und Energiehygiene

October 10, 2017

Wir putzen uns täglich die Zähne, duschen, baden und waschen uns, kämmen uns die Haare und wechseln unsere Kleider. Die Fürsorge für unseren Körper wird uns von Kindesbeinen an nahe gebracht und so für die allermeisten von uns zur Selbstverständlichkeit. 

Ganz anders verhält es sich allerdings mit dem Bewusstsein betreffend unseres energetischen Körpers und unserer Seele. Wem von uns wurde beigebracht unser "Energiefeld" sauber zu halten und uns um unsere persönliche Seelenlandschaft regelmäßig zu kümmern? Wir alle sind täglich einer unzähligen Fülle an Einflüssen, Impulsen und Energiefeldern ausgesetzt... zumeist ohne dies bewusst wahrzunehmen oder es steuern zu können. Besonders Menschen, die sehr feinfühlig sind und viel Umgang mit Menschen in ihrem täglichen Leben haben, müssen sich dann entweder das sprichwörtliche "dicke Fell" zulegen (was häufig der persönlichen Veranlagung widerspricht und somit einem echten Wohlgefühl und gelebter Wahrhaftigkeit entgegensteht), oder es machen sich über Kurz oder Lang Beschwerden bemerkbar, für die keine eindeutigen Ursachen gefunden werden, wie: Müdigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, leichte Reizbarkeit sowie depressive Verstimmungen und anderes mehr. 
 
Auch in meine Praxisräume finden häufig Menschen, die sich energetisch "beladen" oder verschmutz fühlen und gerne für eine Energiefeldreinigung bezahlen. Hierbei entstehen oft wertvolle Impulse, welche meine KlientInnen in den Alltag mitnehmen. Denn ganz klar bleibt die Verantwortung für unsere seelische und energetische Gesundheit in erster Linie ganz bei uns! Um es zu verdeutlichen - selbst der beste Zahnarzt der Welt kann nicht verhindern, dass Deine Zähne faulen, wenn Du sie zu Hause nie putzt. 

 

Ich möchte Dir heute daher 5 effektive Wege zeigen, um Dein Energiefeld sauber und Deine Seele "rein" zu halten. Mögen sie Dir und Deinem Umfeld im besten Sinne dienen.

 

1. Nimm Dir jeden Morgen bevor Du in den Tag startest 10 bis 15min Zeit um ganz bei Dir anzukommen, den Morgen zu genießen und Dich auf den Tag einzustimmen. Dies kannst Du ganz so tun, wie es Deiner Neigung entspricht, mit Musik, Mediation, einigen Yogaübungen, dem Lesen eines religiösen Textes oder einfach dem tiefen Durchatmen am geöffneten Fenster. (Je mehr Du Dir selbst, Deinem Körper, Deinen Gefühlen und Emotionen sowie Tageszielen bewusst bist, umso klarer wird es Dir gelingen im zwischenmenschlichen Kontakt und in Stress-Situationen bei Dir zu bleiben.) Ich verspreche Dir, wenn Du dieser Praxis mind. 21 Tagen folgst, wird Dein Leben sich automatisch in eine positiv Richtung wenden.

 

2. Stell Dir vor, wie aus denen Fußsohlen Wurzeln wachsen - tief hinein in die Erde. Fühle wie Du durch diesen Wurzeln tief mit der Kraft der Erde verbunden bist und sie Dich trägt und denke während des Tages immer wieder mal daran, alle "schweren" Energien über Deine Wurzeln an die Erde abzugeben. (Die Erde wird sie kompostieren und in Form von neuer Lebensenergie zu Dir zurücksenden.)

 

3. Nach einem langen Tag, an welchem Du vielen Energien und Energiefeldern ausgesetzt warst, Dich vielleicht auch müde fühlst oder Gedanken in Deinem Kopf kreisen - nimm Dir abends eine viertel Stunde Zeit um in Meersalzwasser zu baden. Salz reinigt Energiefelder - so auch Deines und das tut es ganz von alleine ohne Dein Zutun. (Du kannst Dir auch eine Schale mit Salz unter Dein Bett stellen, so wird Dein Feld während Du schläfst automatisch gereinigt. Salz nach einigen Tagen wechseln.)

Bist Du nicht der Badetyp kannst Du Dir als alternative dazu weißen Salbei oder auch anderes Räucherwerk besorgen (lass Dich im Fachhandel beraten) und Dich abends vor dem zu Bett gehen "abräuchern". Bitte danach das gute durchlüften des Zimmers nicht vergessen, denn so entlässt Du belastende Energien nach draußen. 

 

4. Nimm Dir speziell auch an langen und intensiven Tagen Zeit - wenn auch nur für wenige Augenblicke - die Natur zu spüren. Regen, Wind, Sonnenlicht, Pflanzen, die Erde sowie Gewässer reinigen Dein Energiefeld ganz automatisch, wenn Du Dich draußen aufhältst. Wenn es Dir möglich ist, geh also lieber zu Fuß als mit den Öffis oder dem Auto zu fahren bzw. schaff Dir Raum Dich draußen aufzuhalten. (Dies kannst Du mit der Bitte an die Natur verbinden, alle "schweren" Energien von Dir zu nehmen und sie in Leichtigkeit zu verwandeln.)

 

5. Kümmere Dich um Deinen "Seelengarten". Tatsächlich gibt es in Dir, sowie in jedem Menschen einen Garten, der in schamanischen Traditionen oft "die Untere Welt" genannt wird und im psychologischen Verständnis (Psyche griech. = Seele) unserem Unbewussten entspricht. Dieser Garten wurde Dir anvertraut. In diesem Garten befinden sich die Wunden und die Schätze Deiner Seele. Dieser Garten öffnet seine Türen hinein in Dein Bewusstsein, wenn Du träumst, Tagträume hast, wenn während dem Du Musik hörst Bilder oder Wahrnehmungen in Dir hochsteigen, wenn Du Meditierst oder einfach einige Zeit in Stille verweilst. Dein Seelengarten ist einzigartig und einmalig in dieser Welt. Wenn Du zu ihm Zugang suchst, wirst Du wissen, was Du, was Deine Seele braucht an Fürsorge, Entscheidungen und liebevoller Zuwendung. 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

 Leicht und hell !

Featured Posts

Seelen- und Energiehygiene

October 10, 2017

1/2
Please reload

Archive
Please reload

Follow Me